Radfahren im Harz : von Wernigerode zum Kloster Huysburg

Schloss Wernigerode, Blick auf die Stadt und den Harz.

Ich muss etwas ausholen. Ab und an macht der Kirchenchor meiner Frau einen Chorausflug. Dieses Jahr ging es nach Werningerode, das ist eine 28.000 Einwohner Stadt am Ostrand des Harz in Sachsen-Anhalt. Von den 8000 Gebäuden der Stadt sind 5000 Fachwerkbauten, was ihren besonderen Reiz ausmacht.

Mein Dahon in Frischhaltefolie

Klar, dass ich nicht ohne Rad da sein wollte. Also mein Faltrad verpackt und rein in den Bus. Aber schon kurz nach der Ankunft wurde mir klar, dass damit nicht viel zu holen sein würde. Zu steil und zu unwegsam sind die Wege dort.

Das Trek vor dem Radwerk

Also lieh ich mir ein Trek E-Mountainbike als Testrad bei Radwerk in Wernigerode.

Schloss Werningerrode

Die erste Fahrt ging durch die Stadt und hoch zum Schloss.

Am Freitag machte der Chor dann einen Ausflug zum Kloster Huysburg. Natürlich per Bus. Also sattelte ich eineinhalb Stunden vorher mein Trek und mache mich auf die Reifen. Zuerst einmal so 12 km durch eine schöne Landschaft und über Radstrecken entlang des Flüsschens Holtemme.

Mit teilweise witzigen Eindrücken.

Dann leider auch ein langes Stück über eine schnurgerade, aber sehr schmale Straße.

Bevor es dann hinauf auf den Herrenberg und den Vorberg im Huy ging, auf der die Huysburg liegt. Von dem Abschnitt habe ich leider keine Bilder, weil ich beide Hände voll damit zu tun hatte, das Trek die teilweise steilen und unwegsamen Wege hinauf und hinab zu bewegen.

Wunderschöne Landschaft mit einem total interessanten Ziel.

So erfuhren wir von einem von sieben leibhaftigen Benediktinermönchen, wie ein Kloster aufgebaut ist und wie die Mönche leben. Besonders interessant fand ich, das es auch in der DDR ein Theologiestudium gab und dass die Absolventen zunächst auf die Huysburg kamen, um erste praktische Erfahrung zu sammeln.

Und dass die Huysburg, obwohl ja in der DDR, zum Erzbistum Paderborn gehörte und damit die katholische Kirche die Teilung nie mitmachte.

Von Wernigerode zur Kirche der Huysburg. Etwa 25 Kilometer durch abwechslungsreiches, am Ende ziemlich unwegsames, aber wunderschönes Gelände.

Ein Morgen, den ich nicht missen möchte.

Ein Kommentar zu „Radfahren im Harz : von Wernigerode zum Kloster Huysburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s