Rad fahren im Harz – ein Dreieck westlich von Werningerode

Abschluss meiner Radfahrten im Harz. Komoot hatte mir schon einige schöne Touren angeboten, aber ich entschloss mich für die Tour, die zeitlich am besten passte.

Von der Sprungschanze, die ich ja vorher besucht hatte, aus, ging es nach Nordwesten. Durch Zufall erreiche ich das Luftfahrtmuseum von Wernigerode.

Und eine, offensichtlich gut sanierte, Plattenbausiedlung.

Dann ging es viele Kilometer über solche Wege.

In Veckenstedt wartete das

Und der Knick meiner Route nach Süden. Um die Ilse und eher enge Wege an ihr entlang zu erreichen.

Die Isle führte mich nach Ilsenburg, wo mich einer Begegnung der dritten Art erwartete:

Schnell zurück nach Wernigerode und erst mal gestärkt.

Und dann ging es zum Abschluss noch nach St. Marien, wo der Chor meine Frau noch einen Gottesdienst begleitete.

Schöner Abschluss. Wunderschöne Fahrten insgesamt durch den Harz. Und noch einmal ein großes Lob an mein tolles und treues Trek, das mich überall hin gebracht und nie im Stich gelassen hat.

Ein Kommentar zu „Rad fahren im Harz – ein Dreieck westlich von Werningerode

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s