#bikefuel: Veganer Parmesan?

Gibt es das? Vegangen Parmesan? Klar!

Nüsse (zugegeben, nicht Bio, aus Lidl, aber die BESTEN!), besser sind noch Cashews alleine.

Fein mahlen.

Hefeflocken

Dazu, gut verrühren.

Erst mal fertig.

Manche Rezepte sagen, Zironensaft dazu, verrühren und dann in den Kühlschrank. Ich mache das Saure immer erst beim Essen drauf. Denke, dass sich die Mischung so länger hält. Und ich etwas variabler mit dem Sauren bin.

Alles drin, viel Eiweiß (über die Hefeflocken, Eiweißgehalt unschlagbar), viele gesunde Fette , wenig Kohlehydrathe, viele andere Nährstoffe. Treibstoff fürs Radfahren. #bikefuel eben.

So kann das aussehen: Vegane Gemüsepfanne mit ebensolchem Parmesan.

Legga!

4 Kommentare zu „#bikefuel: Veganer Parmesan?

Schreibe eine Antwort zu Grossfamilienmama Jessy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s