Wer ist in der Pflicht?

Jan Bernd fragte gestern in einem Kommentar zu meinem Post, wer denn eigentlich in der Pflicht ist, die Radwege sauber zu machen und wie oft das geschieht.

Also, in der Pflicht ist natürlich erst einmal der Verursacher. Das hilft hier natürlich nicht weiter, weil die Verursacher sich einen Dreck um ihren Dreck scheren und ich manchmal sogar den Eindruck habe, dass sie vorsätzlich handeln.

Wie das mit der Reinigung von Radverkehrsanlagen läuft, könnt Ihr hier lesen. Die Frage ist nun, wer genau der Baulastträger ist und ob zum Beispiel die Kommune die Reinigungspflicht den Anliegern aufdrückt.

Etwas zum Thema Baulastträger schreibt die Wikipedia. Sehr detailliert, aber spezifisch für Bayern gibt es hier etwas.

Im Zweifel wende ich mich immer an die Stadt oder den Kreis. Ich hab auch schon die 112 angerufen, also die Feuerwehr, wenn das Passieren des Weges nicht mehr möglich war. Die Begeisterung am andern Ende der Leitung war verhalten, aber die haben dann doch reagiert.

In dem Artikel oben sind auch digitale Meldeplattformen genannt. In dem entsprechenden Artikel habe ich aber für NRW nichts spezifisches gefunden.

Die Frage von Jan war, wie oft die Radwege gereinigt werden. Mein Eindruck: nur auf Anfrage oder erkannten Bedarf.

2 Gedanken zu „Wer ist in der Pflicht?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s