Mit offenen Augen

Mission erfüllt

Eigentlich wollte ich ja nur den Sperrmüll weg bringen und ein paar Erftspeichen und FamilienSpaßRadeln Flyer ins Rathaus bringen.

Mission erfüllt

Aber als ich dann vom Wertstoffhof in der Boelckestraße zurück in Richtung Stadt fuhr, packte mich dann doch die Neugier, denn ich sah schon von weitem das:

Das „Geisterhaus“ an der Maastrichter Straße, schon sehr lange unbewohnt, wird endlich abgerissen. Die Bauarbeiten sind im vollen Gang, sogar am gestrigen Samstag waren Bauarbeiter auf der Baustelle.

Auf der Fahrt dahin deutlich schönere Impressionen vom Hubertusbusch.

Immer beeindruckend: das Rathaus, das immer noch einen modernen Eindruck macht.

Wie die neuen „Tanzenden Stadthäuser“ gegenüber.

Die Ecke war mir zuvor noch gar nicht aufgefallen.

Dann sollte es zurück nach Horrem gehen. Ich entschloss mich zur Fahrt über die Alte Landstraße stadtauswärts. Hier vorbei.

Und hier vorbei.

Aber auch hier vorbei.

Am Gedenkstein für die Kerpener Juden, die von den Nazis ermordet wurden und am Holocaust Mahnmal des Künstlers Prof. Baum.

Lange nicht mehr „so“ offenen Auges durch Medien gefahren. Das war es wert.

Ein Gedanke zu “Mit offenen Augen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s