Tief im Westen…..

Start in Jünkerath

Mittwoch Abend schrieb Michael in unserer Facebook Messenger Gruppe, wer den Lust habe, mal so schlappe 150 Kilometer mit 1.000 Höhenmetern von Jünkerath nach Köln zu fahren.

Freitag Morgen starteten wir dann mit drei weiteren Freunden von der Eifelgemeinde aus zu einer Fahrt, die wunderschön werden, aber auch die unterschiedlichen Seiten des Radfahrens aufzeigen sollte.

Auf dem Kylltal-Radweg

Nach der auch schon schönen und interessanten Bahnfahrt von Köln nach Jünkerath ging es dort los auf dem Kylltal-Radweg Richtung Norden, der schon bald in Belgien zum Vennquerbahn-Radweg wird. Auf einer ehemaligen Bahntrasse durch eine wunderschöne Landschaft. Unglaublich, aber wir fuhren zig Kilometer weit ohne anzuhalten und Autoverkehr. Genial!

Ein landschaftliches und interessantes Highlight: der See von Bütgenbach. Für potenzielle Mehrtagesfahrer ein möglicher Zwischenstop mit Campingplatz und Restauration.

See von Bütgenbach

Ganz wichtig: Auftanken in Belgien:

Belgische Pommes, CO2 freier Treibstoff

So langsam ging es dann aber auf den Vennbahnradweg. Hier der Übergang:

Den fuhren wir dann bis Kornelimünster, kurz vor Aachen. Die Schönheit der Landschaft blieb. Und überall die Zeugen vergangener Zeiten:

Wer will, kann auch noch Bahn fahren. Und das ziemlich intermodal…..

In Kornelimünster gab es dann nach etwa 100 gefahrenen Kilometern noch einmal Kaffee und Kuchen, bevor wir uns auf die Rückfahrt nach Köln machten.

Leider gibt es von Aachen nach Köln keine auch nur vergleichbare Radroute wie die, die wir zuvor gefahren waren. Über Breinig Schevenhütte und Kreuzau ging es meist über auch von Autos (und vor allem Motorrädern) befahrenen Straßen. Die durchaus schöne Landschaft durch die Eifel konnten wir daher nicht so genießen.

Außerdem löste sich unsere Gruppe dann langsam auf, denn drei von uns mussten nicht nach Köln zurück.

Der Abschied fiel uns jeweils nicht leicht. Zu viel Schönes und Gemeinsames hatten wir auf der langen gemeinsamen Fahrt erlebt. Also blieben die wundervollen Eindrücke des Tages und die Aussicht: bestimmt bald einmal wieder!

Ein Gedanke zu “Tief im Westen…..”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s