#ballern

Kleiner Ausritt am Samstag Nachmittag. Endlich mal wieder ballern, nach der thrombosebedingten Schonzeit. „Kein Sport!“ lautete der Befehl der Gefäßchirurgin. Hihi, Alltagsradeln sollte ich dürfen…. Könnte sein, dass mein Alltagsradeln für die Ärztin schon Sport gewesen wäre. Aber egal, tatsächlich habe ich mich ja ein paar Wochen echt zurück gehalten, was das Puls nach oben Treiben anbelangt.

Nicht so aber am Samstag. Drauf auf Little Stevie und los ging es, eigentlich immer so mit Highspeed. Ich würde jetzt nicht sagen, 60 Kilometer am Limit, aber doch ohne wesentlichen Leistungsabfall.

Dabei kam das dann doch nach dem Urteil von Garmin eine Überbelastung raus:

Fazit: nicht wirklich im Training. Na ja, es geht in den Winter, also etwas langsamer angehen lassen. Und auch öfter mal Indoor Cycling auf dem Tomahawk, das tut sein Übringes.

Ein Kommentar zu „#ballern

  1. Ist jeden Herbst so… kühlere Temperaturen bewirken weniger Geschwindigkeit, weniger Streckenkilometer. Ohne faul zu sein ist es besser, das zu akzeptieren. Manchmal tun mir die Beine so weh – ein bekannter Schmerz – dass ich weiß: jetzt besser mal 1 oder 2 Tage nicht mit dem Rad zur Arbeit und sonst wohin fahren. Meine Herzfrequenz messe ich nie, ich würde sie auch niemals in einem öffentlichen Blogbeitrag schreiben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s