#kullern

Sonntag war von der Idee her erst einmal Kullern angesagt. Die Tour vom Tag zuvor noch einmal, etwas kürzer, aber dafür mit Fotografieren. Drei Stellen hatte ich mir zum Fotografieren vorgenommen.

Erst einmal einen Teich an einem Hof in der Nähe von Golzheim. Ich war dort schon ein paarmal vorbeigefahren, allerdings war der Teich nicht klar, sondern grün und offensichtlich mit Wasserpflanzen zugewachsen. Dieses Mal: schaut selbst:

Wunderschön

Das nächste Fotomotiv: Ein Feld westlich von Gymnich. Wo vor ein paar Monaten noch mannshoher Mais auf riesigen Feldern wuchs, ist jetzt nur plattes Land, ein riesengroßer Acker (siehe Titelbild dieses Beitrages). Die Landschaft hat sich total verändert.

Die letzte Fotostation: Hm, hab echt überlegt, ob ich das überhaupt posten soll, der erste Gedanke, der mir dabei durch den Kopf ging, war nicht ganz jugendfrei (erst recht noch mit den beiden Rädern am unteren Ende, *lach). Aber ein großartiges Motiv ist es trotzdem, oder?

2 Kommentare zu „#kullern

  1. Schöne Bilder 👍
    Ich liebe kurze Fahrradtouren mit der Familie oder etwas weitere nur mit meiner Frau, aber mag auch das Training mit schwitzen und Gas geben ganz allein.
    Viel Spaß dir weiterhin beim schönsten Hobby der Welt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s