Wasser

#Bullitt #Bluemon #Arbeit #Regen #Starkregen #Unwetter #Klimawandel #Prasseln #nasseHaut #Ente

Die letzten Tage sind hier im Rheinland bestimmt von der Flutkatastrophe von 14./15.07.2021. Letzten Mittwoch regnete es praktisch den ganzen Tag im Starkregenmodus in einem riesigen Gebiet über dem Süden von NRW und dem Norden von Rheinland-Pfalz. Dabei kam es zu Überschwemmungen, Häuser, Straßen und Brücken wurden weggerissen. Menschen kamen ums Leben. Viele sind Stand heute noch vermisst.

Am stärksten betroffen ist die Stadt Erftstadt, gerade einmal ein paar Kilometer entfernt von meinem Wohnort hier. In Bergheim und Bedburg wurden Menschen evakuiert.

#Erftradweg, #Weiler, #Brüggen, #Berrenrath, #Kieswerkstraße, #Marienfeld,
Hier geht’s zu mehr Bildern

Hier ist es die Erft, die über ihre Ufer getreten ist und deren Wasser die Schäden angerichtet hat. Ich bin noch am Sonntag an der Erft entlang gefahren. Schon da erschien mir der Fluss sehr voll, das Wasser ungewöhnlich unruhig und aufgewühlt. Kein Wunder, denn schon in den letzten Wochen war vergleichsweise viel Regen auch hier in der Region gefallen.

#Erftradweg, #Weiler, #Brüggen, #Berrenrath, #Kieswerkstraße, #Marienfeld,

Diese Bilder sind an einer Stelle aufgenommen, die in der aktuellen Situation eine gr0ße Bedeutung erlangt hat. Der Wald rechts auf dem Bild gehört zum so genannten Kerpener Bruch. Dieses Naturschutzgebiet hat in den letzten Tagen massiv Wasser aus der Erft aufgenommen und damit schlimmere Auswirkungen weiter flussabwärts verhindert. Und das sogar, wie Offizielle sich äußern, ein wenig überraschend, denn eigentlich ist das Gebiet hier links auf dem Bild, also nördlich der Erft, einschließlich Marienfeld, als Retentionsraum, also Fläche für die Aufnahme von Hochwasser, vorgesehen.

#Bullitt #Bluemon #Arbeit #Regen #Starkregen #Unwetter #Klimawandel #Prasseln
Starkregen in Pulheim Brauweiler

Ich bewege mich ja schon seit Jahren durch mein Radfahren fast jeden Tag draußen und habe somit unmittelbare Erfahrung mit Wetter und auch mit Regen und Wasser. Dabei hat sich in den letzten wenigen Jahren eine Veränderung ergeben. Während zuvor unter Radfahrenden immer mehr oder weniger der Satz galt: „na ja, es regnet ab und zu, aber so richtig nass wird man ja nicht“, hat sich das gravierend geändert.

In den letzten Jahren regnet es nicht „ab und zu“. 2019 und 2020 hat es sehr selten geregnet. Die Jahre galten als außergewöhnlich trocken. Sonne und Hitze waren von Frühjahr bis Herbst sehr ausgeprägt.

Es gab aber auch Regen. Und dann eben auch in der Form wie auf dem Bild aus Brauweiler: Starkregen, der sehr lokal begrenzt ist. Der auf dem Bild im August 2020 hatte mich auf dem Weg zur Arbeit erwischt, ich hatte noch nicht mal Zeit, meine Regenklamotten anzuziehen und ließ es dass einfach geschehen.

#Bullitt #Bluemon #Arbeit #Regen #Starkregen #Unwetter #Klimawandel
Durchgeweicht in ein paar Sekunden im August 2020 mdRzA in Pulheim Brauweiler

Dieses Jahr ist es anders. Es regnet sehr viel. Ich bin noch nie so viel (richtig) nass geworden wie in diesem Jahr. Irgendwie suche ich mir die Tage, in denen ich nicht im Home Office bin, so aus, dass ich durch den Regen zur Arbeit fahre.

Nach meinem Empfinden ändert sich das Wetter massiv in den letzten Jahren. Es ist konstant extrem. Heiß und trocken mit kleinen (Stark-) Regengüssen. Oder nass und warm mit wenig trocknender Sonne wie dieses Jahr.

Sieht aus und fühlt sich an wie Klimawandel.

#bilddesjahrs2020, #bluemoon, #regenbogen, #wetter, #wunderschön, #googlephotos, #bullitt, #puntavelo
An der Grenze zwischen Sonne und Sturm – Februar 2020 auf dem Feld zwischen Brauweiler und Widdersdorf

Ein Kommentar zu „Wasser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s