Update – Kelheim West

Nachdem sich ein Freund von mir, ein echter 24 Stunden Rennen Experte (er fährt in Kelheim mal ganz locker über 650 Kilometer), meine Strecke angeschaut hatte, gab er mir noch ein paar wichtige Tipps. Weniger Ortsdurchfahrten, keine Ampeln, am besten auch wenig Höhenmeter. Daraufhin habe ich meine Planungen ein wenig angepasst.

gpx Download hier

Da meine Höhenmeter ja vor allem im nördlichen Teil der 100 Kioometer Strecke waren, habe ich den einfach mal weg gelassen. Ich will jetzt keinen Rundkurs mehr fahren, sondern eher pendeln. Von meinem Haus bis zum Speedway Ende auf einer 55 Kiloneter Strecke und eben zurück. 110 Kilometer müssten, zumindest am Samstag, noch deutlich unter vier Stunden zu schaffen sein, so dass ich meine Abfahrtzeiten 14:00 Uhr, 18:00 Uhr und 22:00 Uhr zu hause wahrscheinlich einhalten kann.

Für nachts hat mein Freund mir gesagt, dass er vermutlich nur über den Speedway pendeln würde. Ich hab das ein wenig abgeändert und würde die Nordrandstraße noch mit einbeziehen. Von zu hause aus sieht das dann aus wie hier:

gpx Download hier

Das fahre ich aber nur zu Beginn und Ende des vier Stunden Intervalls, dazwischen mache ich nur Kilometer über die Nordrandstraße und den Speedway.

gpx Download hier

Ich werde schauen müssen, dass ich essen und trinken nachts genug dabei habe, um die vier Stunden durchzustehen. Aber auf jeden Fall werde ich mein Haus als Rast-Station immer wieder anfahren.

Wer mich treffen und vielleicht ein Stück mitfahren möchte:

Ich fahre um folgende Zeiten von meinem Haus aus ab: Samstag 14:00 Uhr, 18:00 Uhr, 22:00 Uhr; Sonntag 02:00 Uhr, 06:00 Uhr und 10:00 Uhr. Jedenfalls ist das der Plan.

Die vollen 55 Kilometer bzw. 110 Kilometer will ich um 14:00 Uhr und 18:00 Uhr fahren und sonntags um 10:00 Uhr. Dann werde ich so eineinhalb Stunden nach diesen Abfahrtszeiten in Geilrath bzw. am „Monsterkreisel B477“ sein. Wer mich dort vielleicht treffen möchte.

Von 22:00 Uhr am Samstag bis 06:00 Uhr Sonntag Morgen pendele ich mehr oder weniger dauernd vom südöstlichen Ende der Nordrandstraße zum nördlichen Ende des Speedways (auf der Erftbrücke) und zurück.

Ich werde ein neues Navi haben (Garmin Oregon 700) und darüber auch Anrufe empfangen können, na ja, zumindest sehen. Wer mich also treffen möchte und wissen möchte, wo ich bin, einfach anrufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s