#nichtswasmalaugenhatte – aufhören, Fleisch und Wurst zu essen

als Alternative zu „richtiger“ Wurst? Kann es das sein? Muss es das vielleicht sogar sein? Und hat erst Corona die Missstände in der Fleischindustrie aufgedeckt mit den hohen Ansteckungszahlen bei Westfleisch und Tönnjes? Nein. Konventionelles Fleisch und alles, was daraus hergestellt wird, wird schon seit vielen Jahren so produziert, dass es guten Gewissens nicht mehr […]

Weiterlesen #nichtswasmalaugenhatte – aufhören, Fleisch und Wurst zu essen

Rasend durchs Revier

Bei deutlich über 30°C ging es am Freitag mit meinem Rennrad einmal südlich um den Fliegerhorst Nörvenich und dann weiter nach Norden Richtung Speedway und Wiedenfelder Höhe. Neu hatte ich mir dieses Mal heraus gesucht einen Abschnitt von Nörvenich nach Eschweiler übers Feld (Nomen ist hier Omen!) und dann weiter nach Golzheim. Hinter dem Speedway […]

Weiterlesen Rasend durchs Revier

Ausgefallenes nicht ausfallen lassen: Rund um Köln 2020 (Corona Edition)

Ok, eigentlich war ich ja nicht angemeldet für Rund um Köln. Und eigentlich hatte ich, weil ich für Sonntag mit schlechtem Wetter gerechnet hatte, am Samstag noch mal schnell Little Stevie 80 Kilometer durchs Rheinland gejagt. Aber, mein Freund Roger war angemeldet, und wir hatten uns schon lange verabredet: wir fahren Rund um Köln. Und […]

Weiterlesen Ausgefallenes nicht ausfallen lassen: Rund um Köln 2020 (Corona Edition)

40 Kilometer Enspannung

Nach der echt anstengenden Sturmfahrt am Samstag heute 40 Kiometer Rollen rund um den Fliegerhorst Nörvenich, auf dem das Jagdbombergeschader 31 „Boelcke“ stationiert ist. Hier die Landelichter in den Einflugschneißen. Meine Mitfahrerin und ich umrundeten den Tagebau auf größtenteils autofreien Wegen. Von Nörvenich über Rath nach Wissersheim und dann weiter übers Wissersheimer Fließ ging es […]

Weiterlesen 40 Kilometer Enspannung

Anstrengend

Ok, was hatte ich mir nur dabei gedacht, bei starkem und böigen Südwestwind eine Strecke auszuwählen, bei denen S und W sehr häufig in der Fahrtrichtungsanzeige steht? Ehrlich, die knapp über 90 Kilometer der Sturmfahrt in die Voreifel waren echt anstrengend. Auch, wenn die Daten nicht zu schlecht sind: Aber dennoch blieben Müdigkeit und Erschöpfung […]

Weiterlesen Anstrengend

Um drei Tagebaue

Als ich einem Freund erzählte, dass ich etwa 100 km um die drei Braunkohletagebaue hier im Rheinischen Revier mit dem Rad gefahren war, sagte er mir: du schaust dir ja vielleicht hässliche Sachen an. Ja, aber abgesehen davon, dass auch Hässlichkeit im Auge des Betrachters liegt, gehört der Braunkohleabbau und die Umwandlung des Energieträgers insbesondere […]

Weiterlesen Um drei Tagebaue