Nachtfahrt

Eigentlich hätte ich ja das bei Nacht und damit wohl echt beeindruckender sehen wollen, aber zu sehen bekam ich „nur“ das: Die Gewächshäuser am Kraftwerk Neurath waren gar nicht beleuchtet an dem Abend. Schade auch. Dafür eine wunderschöne Fahrt durch die Dunkelheit. Mit einem Windpark im Dunkeln. Dem Kraftwerk Neurath noch mehr spooky als sonst: […]

Weiterlesen Nachtfahrt

Höhen im Flachland

„Bei Euch ist ja alles flach“, höre ich gelegentlich von Menschen aus nah und fern, vor allem, wenn sie sagen wollen, dass bei ihnen Radfahren so unheimlich schwer und hier so unheimlich leicht sei. Stimmt grundsätzlich, aber ….. Mein letzter Beitrag hier handelte ja von der Ville, dem Höhenzug hier im Rheinland. Über den muss […]

Weiterlesen Höhen im Flachland

Wiederholungstat (nicht ganz)

Okay, okay. Der Titel ist erklärungsbedürftig. Aber ich erkläre Ihn ja auch gerne, wozu hat man einen Blog.   Anfang Juni 2020 bin ich diese Tour schon einmal gefahren. Bzw. lagen die ersten 50 km der heutigen Tour bis nach Waldorf auch auf der damaligen Strecke. Und genauso wie damals war die Tour auch heute extrem […]

Weiterlesen Wiederholungstat (nicht ganz)

Fasten

Ich habe ja schon einige Male über Ernährung und ihren Zusammenhang mit meinem Radfahren geschrieben. Im letzten Jahr hatte ich ja sogar eine spezielle Fastenaktion in Angriff genommen. Und auch dieses Jahr will ich wieder etwas fasten, allerdings habe ich mir nichts sehr spezielles vorgenommen, sondern nur eine Reduktion meines Gewichtes und derzeit etwa 93 […]

Weiterlesen Fasten

Einmal um’s Loch mal anders

Rund um den Tagebau Hambach am Fuß der Sophienhöhe. Tolle Tour. Zum ersten Mal mit gutem Wissen auf komoot als Rad „Gravel-Bike“ angegeben, denn Rennrad geeignet ist die Strecke nicht. Der #SchwarzeBulle hat das alles weg geschnupft. Die Tour war, wie die gestern übrigens, ziemlich anstrengend. Der heftige Südostwind blies die letzten Kilometer frontal von […]

Weiterlesen Einmal um’s Loch mal anders

Mittwoch 20:15 Uhr: „Reden über Radfahren“?

„Reden über Radfahren“ ist eigentlich eine Verlegenheitslösung. Geboren wurde die Idee im ersten Corona Lockdown im Jahr 2020, als die oberste Direktive war: keine Touren fahren. Das war natürlich nach Ostern fast nicht vorstellbar, denn unser Tourenprogramm stand, aber tatsächlich stellten wir den Tourenbetrieb beim ADFC Rhein-Erft eben ein. Und nicht nur den Tourenbetrieb, auch […]

Weiterlesen Mittwoch 20:15 Uhr: „Reden über Radfahren“?

-8°

Fahrt zur Arbeit bei -8°. Bin sicher, das war nicht meine kälteste Fahrt bisher, aber trotzdem, ziemlich kalt. Aber dank meiner Klamotten und der Schichtung kein Problem. Ok, meinem Bart ging es etwas nahe: Aber mein #SchwarzerBulle und ich haben das locker überstanden.

Weiterlesen -8°

Was ist eigentlich: „Reden über Radfahren“?

„Reden über Radfahren“ ist eigentlich eine Verlegenheitslösung. Geboren wurde die Idee im ersten Corona Lockdown im Jahr 2020, als die oberste Direktive war: keine Touren fahren. Das war natürlich nach Ostern fast nicht vorstellbar, denn unser Tourenprogramm stand, aber tatsächlich stellten wir den Tourenbetrieb beim ADFC Rhein-Erft eben ein. Und nicht nur den Tourenbetrieb, auch […]

Weiterlesen Was ist eigentlich: „Reden über Radfahren“?