Interessantes aus dem Kölner Stadtanzeiger, immer aktuell

9.2.2020, E-Paper Sonntagsausgabe

Passt so sigentlich nicht ins Themenspektrum, aber, wenn man den Artikel liest, doch. Abschalten, minimalistisch sein, Wirkung erzielen. Vielleicht #grünleben? Zeit, sich Zeit zu nehmen


Witzig, dass das so gar nicht ankommt. Klar, wenn man jemanden darauf anspricht, wird sie*er sagen: zu hause trinken wir nur Wasser aus dem Wasserhahn. Aber wie erklären sich dann die Riesenmengen an Mineralwasser in allen Geschäften und Supermärkten? Das ist viel teurer und zudem in Plastikflaschen und auch beim Transport von Glasflaschen. Also: Kostbarer Kraneberger ; #grünleben

2 Kommentare zu „Interessantes aus dem Kölner Stadtanzeiger, immer aktuell

  1. Naja, es ist ja nicht bloß das Trinkwasser, da ist ja noch eine ganze Menge mehr. Und so einfach kommt man da nicht runter. Jedenfalls nicht, ohne sich ein Stück weit von der bisherigen Gesellschaft zu entfernen. Und ob das die meisten Menschen tun wollen oder können, wage ich zu bezweifeln. Es ist ein schwieriges aber auch gutes/ interessantes Thema.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s