Aus der „fahrradfreundlichen“ Stadt Pulheim…..

Ej, warum schreibt der Typ aus Kerpen eigentlich über Pulheim? Was geht das den denn an?

Och, eigentlich fahre ich viel häufiger durch Pulheim, genauer gesagt Brauweiler, als durch Kerpen.

Schon die Einfahrt in das Örtchen ist richtig richtig fahrradfreundlich gestaltet. Der Radweg entlang der Straße von Königsdorf nach Brauweiler endet….. im Nichts.

Entschuldigt die miese Qualität, aber das Foto wurde in der Morgendämmerung und in voller Fahrt aufgenommen.

Die Fahrradfreundlichkeit erschließt sich mir hier nicht unmittelbar, aber es gibt bestimmt eine gute Erklärung.

Vielleicht die: die Fortsetzung des bisherigen Radweges ist für Räder echt nicht zumutbar, weil eng und von miserabler Beschaffenheit.

Da ist es schon viel besser, anzuhalten, abzusteigen und sich dann in den starken Autoverkehr einzufädeln.

Gut, dass das hier nicht erforderlich ist, denn ich fuhr eh schon mitten auf der (Mathilden-) Straße. Auf dem Bild ganz oben in diesem Beitrag sieht man ja, dass der gesamte Schutzstreifen offensichtlich als öffentlicher Parkplatz dient. Sehr fahrradfreundlich 😝

Pulheim, da geht noch was, und falls nicht….. könnte es ja mit der Fahrradfreundlichkeit irgendwann einmal vorbei sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s