Wald und Dörfer bleiben!!!!!

Das forderten Tausende am Samstag, 23.03.2019 auf ihren Sternmärschen oder Sternfahrten nach Keyenberg, einem der vom Tagebau Garzweiler bedrohten Dörfer. Die Dörfer sind Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich.

Auch wir machten uns mit unseren Fahrrädern auf, von Süden zu den anderen Sternmarschierern oder Sternfahrern dazu zu stoßen. Knapp 10 Unermüdliche waren morgens um 08:00 Uhr schon in Köln mit dem Rad gestartet und trafen kurz nach 10:00 in Horrem am Bahnhof ein.

Dort waren schon viele versammelt, die zum Teil von weit her gekommen waren, aus Dortmund, Bonn, Alfter und natürlich auch aus der nahen Umgebung.

Selbstverständlich war auch Best Bike Buddy Anja Georg da, die die Fahrraddemonstration von Horrem nach Keyenberg angemeldet hatte. Punkt 10:30 Uhr ging es los.

Die Bahnhofstraße in Horrem hinunter

Am Treffpunkt am Rand des Tagebaus Hambach (absurder Name: Forum Terranova) Tagen wir die Gruppe, die sich aus Richtung Düren auf den Weg gemacht hatte. Sie brachten noch mal richtig Farbe und Leben mit, vor allem Kinder in einem Babboe in Anhängern auf einem Puky-Rädchen, die wacker auf den noch ausstehenden fast 30 km mithielten.

Foto : Anja Georg

Von der Tagebaukante machten wir uns dann auf den Weg in die Dörfer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

War in „Terranova“ die Stimmung angesichts der offensichtlichen Zerstörung der Landschaft schon, sagen wir einmal, ernüchtert, schlug sie am unserem ersten Stop am Tagebau Garzweiler, in Immerath (oder was noch davon übrig ist), in blankes Entsetzen um. Der Ort ist ein Trümmerfeld. Wo wir vor einem Jahr noch dem letzten Tag des Immerather Doms gedachten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s