Fahrradweichen

Ok, den Begriff selber habe ich auch letzte Woche auf einer ADFC Tagung zum ersten Mal gehört. Bezeichnet einen Schutzstreifen an einer Kreuzung, der sich teilt: in einen Teil, der geradeaus auf der Straße weiter geführt wird und einen Teil, der nach rechts abbiegt.

Der Trick dabei ist, dass der rechts abbiegende Autoverkehr den geradeaus geführten Schutzstreifen kreuzen muss. Ich bin ziemlich sicher, dass das für alle, Auto- wie Radfahrer* die das zum ersten Mal erleben, ein eher sehr ungewohnter Vorgang ist. Auch dürften viele Radfahrende es als vielleicht bedrohlich empfinden, wenn sie auf der Geradeausspur fahren und sich links und rechts von ihnen Autos bewegen, vielleicht sogar Lieferwagen und LKWs.

Einige Literatur kann den Weichen gar nichts abgewinnen. Die hier dargestellte Situation befindet sich auf der Holzmarktstraße in Berlin, unmittelbar im Anschluss an den Geschützten Fahrradstreifen.

Hier bin ich ja auch schon gefahren und finde das auch, ehrlich gesagt, suboptimal. Ich fand den Übergang von Schutz durch Poller in die ungeschützte, ziemlich unübersichtliche Situation krass. Auf dem Bild und im Vergleich ist die Autospur zwischen den Radstreifen schmal, so dass Zweifel angebracht sind, dass die Autos nicht doch auf die Radspuren fahren.

Im Vergleich fahre ich hier in Köln auf der Inneren Kanalstraße Ecke Venloer Straße gefühlt sicherer.

Durch die fehlende Farbe des rechts abführenden Radweges wirkt die Autospur zwischen den Radstreifen breiter. Insgesamt wirkt das aufgeräumter und sicherer.

Was meint Ihr? Welche Erfahrung habt Ihr mit solchen Radweichen gemacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s