Köln mal anders….

Das wird wohl meine Köln Woche hier, leider nicht mit sehr vielen schönen Bildern und Kommentaren. Schließlich bin ich letzte Woche mehrmals durch die Domstadt gefahren und habe dort dokumentiert, dass die These von Mikael Colville-Andersen, dass wir RadfahrerInnen in Köln praktisch Bürger zweiter Klasse sind, durchaus nicht verkehrt ist.

Aber, Köln kann ja auch anders. Zumindest, was Panorama und Aussichten angeht.

Beim meinen gelegentlichen Inspektionen der Schlösser auf der Hohenzollernbrücke mache ich durchaus diese Erfahrung.

Diese Brücke ist zwar meistens selber sehr stark von Fußgängern und Radfahrern belegt (an dem Tag und um die Uhrzeit wohl nicht), allerdings kommt man überraschend gut voran.

Auf der anderen Seite geht es hinunter zum Deutzer Bahnhof, um dann rechts wieder auf die Deutzer Brücke einzubiegen, um auf die „richtige“ Rheinseite Kölns zurückzukommen.

Der Radweg über die Deutzer Brücke ist sehr gut. Breit, und von dem Weg für die FußgängerInnen deutlich durch die Laternen optisch abgetrennt. Und natürlich auch zur Fahrbahn hin.

Am Ende wirds allerdings wieder hakelig. Die Radspuren, die auf die Straßen am Heumarkt einmünden, sind schmal und vom Belag her miserabel. Leider habe ich es verabsäumt, sie zu fotografieren und zu dokumentieren.

Trotzdem: hier einmal ein paar schöne Eindrücke von Köln.

Bevor es morgen wieder etwas 😝 wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s