Ende der Dahon Trilogie

Am Bahnhof Köln West

Mein Dahon begleitete mich auf meiner Fahrt von Köln-West nach Euskirchen. Es hatte mich von Bocklemünd zum Bahnhof gebracht.

Ok, ich brauche nicht unbedingt einen Lift, denn das Dahon ist wirklich leicht. Aber hier war nun mal einer…. Der erwies sich allerdings als echt klein, selbst das kleine Rad passte kaum rein. Oben angekommen sah alles erst mal so aus:

Auf dem Bahnsteig faltete ich das Rad.

Das geht sehr einfach, mit nur drei Griffen. Lenker nach unten klappen und drehen, wieder feststellen. Rad in der Mitte umklappen. fertig.

Dann fährt es so in der Bahn und kostet nichts.

2 Kommentare zu „Ende der Dahon Trilogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s