Kleine Überraschung (na ja, eigentlich war’s ne Große)

Da war dann gestern mein jahrelanger Weg von der Arbeit zurück auf einmal versperrt Komplett, die volle Breite der Fahrbahn. Klar, der nicht mehr vorhandene Radweg ist weiterhin benutzungspflichtig, wie der hübsche blaue Lolli zeigt.

Gemietete Radwegebenutzungspflicht.

Der „Radweg sieht jetzt so aus (also ich vermute mal, dass das zwischen den Baken die neue Fahrspur sein soll…..):

Ein wenig durch die Natur…. Nicht mit mir, nein nein. Also über die Straße, ok, ein schmaler Streifen Natur war dann da auch dabei.

Die andere Seite ist ja schon seit langem gesperrt.

Ich glaube, ich nehme mir heute frei. Meine Wege zur Arbeit sind versperrt.

4 Kommentare zu „Kleine Überraschung (na ja, eigentlich war’s ne Große)

  1. Für Mountainbiker ist das ja noch machbar, aber für alle anderen…
    Ich wage mal zu behaupten, daß die/der Verantwortliche:
    a) noch nie auf einem Fahrrad saß
    b) einfach das erstbeste Schild aus dem Lager nahm
    c) sich nicht für die amtlichen Vorgaben der Mietschilder interessierte
    (Mehrfachantworten sind möglich)

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,
    gestern musste ich hier auch auf die Fahrbahn ausweichen (Bin dann schnell vorbei gefahren, um den sonstigen Verkehr nicht zu sehr aufzuhalten).
    Wollte dann heute morgen Fotos machen und eine nette Email an unsere Freunde von Straßen-NRW senden.
    Mittlerweile ist der Grünstreifen mit Metallplatten befestigt. Schön ist die Baustelle zwar nicht, aber ich muss zugeben, dass man sich mühe gemacht hat, die Baustelle im Sinne der RSA95 abzusichern.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s