Multimodal aus Wellnessurlaub zurück

Multimodalität bestimmte die Rückführung meines SCHWARZEN BULLEN aus seinem Weihnachts – Wellnessurlaub nach Hause.

Zunächst ging es mit der Bahn und der Rurtalbahn von Horrem zur Haltestelle Im Großen Tal in Düren. Der RE9 brachte mich genau in 11 Minuten von Horrem nach Düren, die Rurtalbahn dann in etwa 3 Minuten an mein Ziel.

Unschlagbar! Selbst wenn ich den etwas über 5-minütigen Anmarschweg in Horrem zur Bahn und weitere fünf Minuten von der Rurtalbahn zu Gothe mit dazurechne.

Eigentlich hatte ich ja geplant, mit dem Auto zu fahren, aber dann hatte ich doch nach einer Alternative geschaut. Und siehe da, gefunden! Zu Fuß und per Bahn in einer dreiviertel Stunde von meinem Haus zu Gothe! Perfekt.

Dann fuhr ich natürlich auch mein Rad, nachdem ich es ausgelöst hatte. Die einzelnen Wellnesstherapien für meinen Schwarzen Bullen werde ich in einem nächsten Blog beschreiben.

Nach Hause dann, weil es nicht zu spät werden sollte, mit der S-Bahn und dann per Radfahrt vom Bahnhof Horrem nach Hause. Letzter Teil der Intermodalität.

Like!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s