Radfahren mit ERFTIE – Horrem Mönchengladbach und zurück

Durchs rheinische Braunkohlerevier, wie passend, führte mich mein Weg am Montag von Horrem nach Mönchengladbach. Ich fuhr mit ERFTIE, dem Elektro Lastenrad des ADFC Rhein-Erft.

Horrem Mönchengladbach https://www.komoot.de/tour/t101537821?ref=atd

Am Ende waren knapp 85 km auf dem Zeiger, und ERFTIE, unser Riese&Müller Packster 80 zeigte sich wieder von seiner besten Seite. Der Bosch Motor unterstützte bei den kleinen Steigungen sehr zuverlässig, ansonsten fuhr ich auch große Strecken ohne jegliche Elektrounterstützung. ERFTIE hat zwei Akkus, deswegen war zu keinem Zeitpunkt die Reichweite gefährdet. Im Gegenteil, am Ende war noch gut mehr als die Hälfte der Ladung in den Batterien. Ich hätte locker noch mal hin und zurück fahren können.

Zuladung hatte ich nicht viel, außer meiner Tasche mit den notwendigen Utensilien für die Konferenz, allerdings auch noch eine Box mit Ersatzklamotten. Das lastete die Ladefläche von ERFTIE bei weitem nicht aus.

Vorbei ging es vor allem an den „Wahrzeichen“ unserer Gegend, den Braunkohlekraftwerken Niederaußem, Neurath und Frimmersdorf. Bei dem wunderschönen klaren Weter sind auch die Schwaden aus den Kühltürmen gut zu erkennen.

Von der Konferenz berichte ich zu einem späteren Zeitpunkt. Die Fahrt war auf jeden Fall ein Erlebnis und ERFTIE machte viel Spaß, sogar auf der Fahrt durch die Dunkelheit zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s